Juniorinnen 1 Saisonrückblick

Die Mannschaft vom Juniorinnen 1 hat in der Saison 2018/2019 einige Neuzugänge erhalten, musste sich aber auch von Teammitgliedern verabschieden. An die neue Konstellation konnten wir uns aber mit Zeit gewöhnen und die Spielerinnen könnten sich, nach gegenseitigem Kennenlernen der Stärken und Schwächen, toll in das Team integrieren. Abgeschlossen haben wir die Saison auf einem 4. Rang, dennoch haben wir nicht mit dem bestmöglichen Resultat abgeschlossen, da uns die Konstanz an einigen Matches gefehlt hat. Begründen kann man dies bestimmt teilweise durch grosses Verletzungspech, welches uns die ganze Saison geprägt hat, aber nicht nur mit Pech können wir unser mittelmässiges Abschneiden erklären. Denn oft hatten wir Mühe mit genügend Konzentration in den Match einzusteigen und verloren somit oftmals zu Beginn wichtige Punkte.

 

An dieser Schwäche arbeiten wir nun zusammen, unterstützt werden wir mit einem Mental Coaching, welches uns in der Rückrunde angeboten wurde. Dieses besteht einerseits aus einem Treffen mit dem Team, den Trainerinnen und Andrea Ming, welche das Coaching geleitet hat, und anderseits aus einem persönlichen Gespräch mit Andrea Ming, bei welchem wir individuell auf Stärken und Schwächen eingehen konnten und sie uns Tipps gegeben hat wie wir an unseren mentalen Stärke arbeiten können, sodass wir auch in Drucksituationen die bestmögliche Leistung erbringen können.

 

Abschliessend kann man sagen, dass wir die Freude am Spiel und an der Mannschaft nie verloren haben und es kein Spiel gab, ob nun gewonnen oder verloren, bei dem wir nicht 5 Minuten nach Spielende witzelnd und lachend in die Umkleidekabine getänzelt sind. Wir freuen uns schon jetzt auf eine gemeinsame nächste Saison und hoffen dass wir die Freude am Spiel mitnehmen können.