Erster Sieg für das Damen 1

Das Damen 1 startete die Saison 17/18 mit einem neuen Team. Miranda Bösch hat letztes Jahr noch in der NLA in Luzern Libera gespielt, aber seit diesem Sommer ist sie als Spielerin und Trainerin beim VBC Ebikon tätig. Zudem verstärken fünf neue Spielerinnen ebenfalls das Damen 1: Melanie, Kimena, Mélanie, Sabrina und Larissa.

Nach einer knappen Niederlage im ersten Saisonspiel gegen Volleya Obwalden fuhr das Damen 1 topmotiviert zum VBC Malters. Obwohl es für das Team ungewöhnlich ist an einem Donnerstag zu spielen, starteten sie souverän in den ersten Satz. Schon von Anfang an, konnte man sich vom Gegner mit einigen Punkten absetzten. Somit konnte man den ersten Satz klar gewinnen und nahm den Schwung gerade mit in den zweiten. Starke Services und gute Angriffe brachten den Gegner aus der Ruhe. Gegen Ende des Satzes fiel Ebikon aber noch in ein kleines Tief, doch trotzdem konnte man die letzten Punkte sicher nach Hause bringen. Im nächsten Satz wurde von der Trainerin die Konstellation auf dem Spielfeld ein wenig verändert, doch auch das liess das Damen 1 nicht aus dem Punkterausch bringen. Zwischendrin liess aber die Konzentration ab und zu nach und Malters konnte sich wieder ein paar Bälle erkämpfen. Nach einer Serie von Eigenfehlern und Punkten vom Gegner konnte sich das Team auf dem Feld wieder gut fangen und nahm nochmal all seine Stärken zusammen. Die Spielerinnen neben dem Feld unterstützen lautstark ihre Teamkolleginnen und so konnte auch der letzte Punkt vom Damen 1 verbucht werden. Gemeinsam freute man sich über den ersten 3:0 Sieg in der Saison und hofft, dass es erfolgreich weiter geht.

 

Anne Dürkes